SMS Versand an britische Rufnummern

Warum werden SMS an 0044-753741xxx 0044-7786 20XXXX versandt und berechnet?

Hintergrund:
Sollten Sie feststellen, dass bei der iPhone-Nutzung von Ihrem Anschluss aus wiederholt SMS an britische Nummern (0044 7537 41xxx / 0044-7786 20XXXX) versendet werden, dann hängt das vermutlich mit einer gescheiterten Registrierung von Facetime oder iMessage zusammen.

Ursache 0044-753741xxx 0044-7786 20XXXX:
Eine erfolgreiche Aktivierung ist nur mit Mobilrufnummer als Absenderrufnummer möglich. Wenn Sie eine Festnetzrufnummer als Absendernummer setzen wird die SMS beliebig widerholt und führt nicht zur Aktivierung. Nach der Aktivierung des Apple Dienstes: Facetime/IMessage können Sie wieder die Festnetzrufnummer als Absender einstellen.

Sollten Sie keine Mobilfunknummer haben, buchen Sie diese kostenlos hinzu:

https://www.simquadrat.de/feature-store/mobilrufnummer

und stellen die Absendernummer ein:

https://support.simquadrat.de/hc/de/articles/202985612-Absendernummer-setzen

Ausnahme: 0044-7786 20XXXX
Apple hat die Gasse neu eingeführt und kann oft erst nach diversen SMS die Aktivierung trotz Mobilrufnummer als Absender ausführen. Das führt derzeit zu diversen berechneten SMS. Wir sind in Klärung mit Apple wie man das verbessern kann.
Abweichend prüfen wir ob der mehrfache versandt von der SIM eingeschränkt werden kann.

Deaktivieren der Apple Funktion (temporär):
Sie können die Funktion auch in Ihrem iPhone ausschalten. Wählen Sie zu diesem Zweck:

"Einstellungen" -> "iMessage" -> deaktivieren

und/oder

"Einstellungen" -> "Nachrichten" -> "Facetime" -> deaktivieren

Bitte beachten Sie, dass die Dienste nach einem Neustart des Gerätes ggf. wieder automatisch aktiviert werden oder das Apple Iphone aktiv nach einer Aktivierung fragt, welche Sie mit "Nein" beantworten müssen.

Deaktivieren von Facetime/IMessage bei iOs 11.3x:
Mit der Firmware 11.31 ignoriert Apple die Deaktivierung von Facetime/IMessage und schickt diverse SMS. Sie können die Einstellung mehrfach aktivieren/deaktivieren ohne die Funktion wirklich zu deaktivieren.
Aktuell kann man den versandt nur stoppen, wenn man die Aktivierung einmal erfolgreich ausführt. Laut Apple kennt man das Problem aber wann da eine Lösung kommt konnte uns bisher nicht genannt werden.
Wir prüfen aktuell ob wir den Versandt über andere Wege blockieren können.

Hintergrund:

Maschinell aus dem Ausland gesendete SMS über sogenannte "Billig-Routen" werden teilweise nicht zugestellt. So kann es sein, dass über Web-SMS-Anbieter gesendete SMS auf simquadrat SIM-Karten vereinzelt nicht ankommen. Bei der Nutzung von simquadrat SIM-Karten kann Sie das beispielsweise auch bei den Registrierungs-SMS von iMessage oder Facetime (Apple) betreffen.

Diese Einschränkung ist zwar ärgerlich, aber es handelt sich nur um ein temporäres Problem. Wir sprechen derzeit alle M2M-SMS-Anbieter an, um diese dazu zu bewegen, ihre Routen zu unserem Netz richtig zu konfigurieren. Sollten Sie feststellen, dass Sie beispielsweise eine Verifizierungs-SMS nicht bekommen, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Anbieter und bitten diesen, seine SMS-Route mit dem Netz der sipgate Wireless zu verbinden.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen